Angebote zu "Krieg" (23 Treffer)

Kategorien

Shops

Der Totale Krieg und die Zerstörung von Pforzheim
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Am 23. Februar 1945, einem Freitagabend, nur elf Wochen vor Kriegsende, wurde Pforzheim von britischen Bombern vernichtet. Es war das letzte nächtliche Flächenbombardement einer deutschen Stadt durch das Bomber Command. Der Angriff verursachte einen Feuersturm, der die Menschen zu Asche verbrannte.Über 17.000 Menschen starben bei diesem Angriff. Ein Viertel der Einwohner fand den Tod, und 83 Prozent des bebauten Stadtgebietes von Pforzheim wurden in eine Trümmerlandschaft verwandelt.Diese ursprünglich auf Englisch erschienene Publikation des britischen Autors und Militärhistorikers Tony Redding bietet eine umfassende Darstellung der Bombardierung Pforzheims, indem sie die Berichte von britischen Fliegern einerseits und von Überlebenden der Bombardierung andererseits vereint.

Anbieter: buecher
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Der Totale Krieg und die Zerstörung von Pforzheim
20,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Am 23. Februar 1945, einem Freitagabend, nur elf Wochen vor Kriegsende, wurde Pforzheim von britischen Bombern vernichtet. Es war das letzte nächtliche Flächenbombardement einer deutschen Stadt durch das Bomber Command. Der Angriff verursachte einen Feuersturm, der die Menschen zu Asche verbrannte.Über 17.000 Menschen starben bei diesem Angriff. Ein Viertel der Einwohner fand den Tod, und 83 Prozent des bebauten Stadtgebietes von Pforzheim wurden in eine Trümmerlandschaft verwandelt.Diese ursprünglich auf Englisch erschienene Publikation des britischen Autors und Militärhistorikers Tony Redding bietet eine umfassende Darstellung der Bombardierung Pforzheims, indem sie die Berichte von britischen Fliegern einerseits und von Überlebenden der Bombardierung andererseits vereint.

Anbieter: buecher
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Das Kanuhaus
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

In einem Bootsschuppen weit außerhalb der Stadt Eberbach am Neckar ist nach dem Krieg eine Familie untergekommen. Sie stammt aus Böhmen und ist mit ihrem Pferdefuhrwerk auf der Flucht von Saaz nach Pforzheim dort gestrandet. Die sechs Vertriebenenkinder fallen bei den pfälzisch sprechenden Eberbachern schon deshalb auf, weil sie anfangs den Dialekt nicht verstehen und sich selbst hochdeutsch ausdrücken. Aber auch sonst gibt es etliche Schwierigkeiten, mit denen die Familie bei ihrer Integration im Neckartal fertig werden muss.Hatto Zeidler berichtet in den teils heiteren, teils nachdenklichen Geschichten von den Schwierigkeiten, in der ungewohnten Umgebung zurechtzukommen. Seine Geschichten sind in leichtem Ton erzählt, zeigen aber auch deutlich die Probleme einer zugezogenen, mittellosen Großfamilie in einer badischen Kleinstadt. Sie entwerfen ein plastisches Bild der Nachkriegszeit.Ein Buch zu einem stets aktuellen Thema, auch zum Vorlesen und als Geschenk bestens geeignet.

Anbieter: buecher
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Das Kanuhaus
20,50 € *
ggf. zzgl. Versand

In einem Bootsschuppen weit außerhalb der Stadt Eberbach am Neckar ist nach dem Krieg eine Familie untergekommen. Sie stammt aus Böhmen und ist mit ihrem Pferdefuhrwerk auf der Flucht von Saaz nach Pforzheim dort gestrandet. Die sechs Vertriebenenkinder fallen bei den pfälzisch sprechenden Eberbachern schon deshalb auf, weil sie anfangs den Dialekt nicht verstehen und sich selbst hochdeutsch ausdrücken. Aber auch sonst gibt es etliche Schwierigkeiten, mit denen die Familie bei ihrer Integration im Neckartal fertig werden muss.Hatto Zeidler berichtet in den teils heiteren, teils nachdenklichen Geschichten von den Schwierigkeiten, in der ungewohnten Umgebung zurechtzukommen. Seine Geschichten sind in leichtem Ton erzählt, zeigen aber auch deutlich die Probleme einer zugezogenen, mittellosen Großfamilie in einer badischen Kleinstadt. Sie entwerfen ein plastisches Bild der Nachkriegszeit.Ein Buch zu einem stets aktuellen Thema, auch zum Vorlesen und als Geschenk bestens geeignet.

Anbieter: buecher
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Die Geschichte des Südwestens
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Südwesten der Bundesrepublik hat eine reiche Geschichte. Baden-Württemberg, das Saarland und Rheinland-Pfalz sind voller Spuren einer bewegten Vergangenheit: Die Klöster Reichenau oder Maulbronn und der Dome in Worms oder Speyer zeugen von der Macht der Kirche; in Heidelberg, Freiburg und Tübingen stehen die ältesten Universitäten Deutschlands. Das Mannheimer und das Ludwigsburger Schloss lassen erahnen, wie prunkvoll absolutistische Monarchen regierten. Das Rastatter und das Hambacher Schloss erinnern daran, dass die Freiheitsbewegung im 19. Jahrhundert nirgendwo stärker war als in Baden und in der Pfalz. In Ludwigshafen künden die Produktionsstätten der Chemieindustrie vom enormen wirtschaftlichen Aufschwung der Region während der industriellen Revolution. Entlang des Neckars sind es die Werkzeugmaschinen- und Automobilfabriken. Dass die Innenstädte von Pforzheim und Mainz noch heute 50er-Jahre-Charme versprühen, erinnert an die Zerstörungen durch alliierte Bomber im Zweiten Weltkrieg und an das Leid, das dieser Krieg auch den Menschen im Südwesten brachte.Eine Spanne von 1000 Jahren deckt die Reihe episodenhaft und weitgehend chronologisch ab. Es sind Geschichten von Menschen, die zur jeweiligen Zeit in der Region gelebt haben, große Namen und sogenannte "einfache Leute". In ihren Erlebnissen spiegelt sich die Geschichte des Landes.Eine besondere Rolle spielen in den Filmen Landschaften und vor allem die Bauwerke als Schauplätze der wechselvollen Geschichte des Landes: Klöster, Burgen, Schlösser, Fabriken ... Diese Schauplätze stehen anschaulich dafür, wie sich das Leben der Menschen verändert hat und wie sie in der jeweiligen Epoche gelebt haben - und zeigen dem Zuschauer immer wieder seine eigene Geschichte. Die siebenteilige Reihe lässt Geschichte lebendig werden: in aufwändigen Spielszenen, mit 3-D-Animationen und bislang kaum gezeigtem Archivmaterial.Wie wir im Mittelalter lebtenWie wir um den rechten Glauben kämpftenWie wir zu aufgeklärten Menschen wurdenWie wir für unsere Freiheit strittenWie wir zu Fabrikherren und Arbeitern wurdenWie wir Krieg und NS-Herrschaft erlebtenWie wir wohlhabend und eins wurden

Anbieter: buecher
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Die Geschichte des Südwestens
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Südwesten der Bundesrepublik hat eine reiche Geschichte. Baden-Württemberg, das Saarland und Rheinland-Pfalz sind voller Spuren einer bewegten Vergangenheit: Die Klöster Reichenau oder Maulbronn und der Dome in Worms oder Speyer zeugen von der Macht der Kirche; in Heidelberg, Freiburg und Tübingen stehen die ältesten Universitäten Deutschlands. Das Mannheimer und das Ludwigsburger Schloss lassen erahnen, wie prunkvoll absolutistische Monarchen regierten. Das Rastatter und das Hambacher Schloss erinnern daran, dass die Freiheitsbewegung im 19. Jahrhundert nirgendwo stärker war als in Baden und in der Pfalz. In Ludwigshafen künden die Produktionsstätten der Chemieindustrie vom enormen wirtschaftlichen Aufschwung der Region während der industriellen Revolution. Entlang des Neckars sind es die Werkzeugmaschinen- und Automobilfabriken. Dass die Innenstädte von Pforzheim und Mainz noch heute 50er-Jahre-Charme versprühen, erinnert an die Zerstörungen durch alliierte Bomber im Zweiten Weltkrieg und an das Leid, das dieser Krieg auch den Menschen im Südwesten brachte.Eine Spanne von 1000 Jahren deckt die Reihe episodenhaft und weitgehend chronologisch ab. Es sind Geschichten von Menschen, die zur jeweiligen Zeit in der Region gelebt haben, große Namen und sogenannte "einfache Leute". In ihren Erlebnissen spiegelt sich die Geschichte des Landes.Eine besondere Rolle spielen in den Filmen Landschaften und vor allem die Bauwerke als Schauplätze der wechselvollen Geschichte des Landes: Klöster, Burgen, Schlösser, Fabriken ... Diese Schauplätze stehen anschaulich dafür, wie sich das Leben der Menschen verändert hat und wie sie in der jeweiligen Epoche gelebt haben - und zeigen dem Zuschauer immer wieder seine eigene Geschichte. Die siebenteilige Reihe lässt Geschichte lebendig werden: in aufwändigen Spielszenen, mit 3-D-Animationen und bislang kaum gezeigtem Archivmaterial.Wie wir im Mittelalter lebtenWie wir um den rechten Glauben kämpftenWie wir zu aufgeklärten Menschen wurdenWie wir für unsere Freiheit strittenWie wir zu Fabrikherren und Arbeitern wurdenWie wir Krieg und NS-Herrschaft erlebtenWie wir wohlhabend und eins wurden

Anbieter: buecher
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Als der Krieg den Fußball fraß mit CD
39,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Sie war zwischen 1933 und 1945 die Eliteklasse im Deutschen Reich. Die Rede ist von der Fußball-Gauliga - der höchsten Spielklasse, die es damals gab. Eine dieser Gauligen war die Gauliga Baden. Mit dem Spiel FC Phönix Karlsruhe gegen den SV Waldhof wurde am 9. September 1933 das neue Fußball-Zeitalter im GauXIV eingeläutet. Bis zum 14. Ja nuar 1945 sahen rund 2,5 Millionen Zuschauer etwas mehr als 1000 Gauligaspiele, in denen rund 4000 Treffer erzielt wurden.Neben den mehrmaligen Titelträgern SV Waldhof und VfR Mannheim zählten der VfL Neckarau, der 1. FC Pforzheim und der Freiburger FC sowie die Clubs aus der"Residenz" - der VfB Mühlburg, der FC Phönix Karlsruhe und der Karlsruher FV - zum badischen Fußball-Establishment.In diesem Buch wird die Geschichte der Gauliga Baden lebendig. Es erzählt von Spielern, Trainern und Schiedsrichtern, die damals auf den Sportplätzen zuGange waren und Woche für Woche im Fokus der Printmedien standen. Neben 12 Hauptkapiteln, welche jeweilseine komplette Statistik der einzelnen Spielebeinhalten, findet sich ein großes Spieler-ABC mit (fast) allen Spielern, die in der badischen Gauliga zum Einsatz gekommen sind - ob Stammspieler oderGastspieler. Für jeden Verein wurde eine Vereinsstatistik erarbeitet, welche die Einsätze und Tore der Spieler aufzeigt. Abgerundet wird das Ganze mit einemKapitel über die Gausportführung, deren handelnde Personen sich nach dem Krieg in einem Entnazifizierungsverfahren verantworten mussten.

Anbieter: buecher
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Als der Krieg den Fußball fraß mit CD
41,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Sie war zwischen 1933 und 1945 die Eliteklasse im Deutschen Reich. Die Rede ist von der Fußball-Gauliga - der höchsten Spielklasse, die es damals gab. Eine dieser Gauligen war die Gauliga Baden. Mit dem Spiel FC Phönix Karlsruhe gegen den SV Waldhof wurde am 9. September 1933 das neue Fußball-Zeitalter im GauXIV eingeläutet. Bis zum 14. Ja nuar 1945 sahen rund 2,5 Millionen Zuschauer etwas mehr als 1000 Gauligaspiele, in denen rund 4000 Treffer erzielt wurden.Neben den mehrmaligen Titelträgern SV Waldhof und VfR Mannheim zählten der VfL Neckarau, der 1. FC Pforzheim und der Freiburger FC sowie die Clubs aus der"Residenz" - der VfB Mühlburg, der FC Phönix Karlsruhe und der Karlsruher FV - zum badischen Fußball-Establishment.In diesem Buch wird die Geschichte der Gauliga Baden lebendig. Es erzählt von Spielern, Trainern und Schiedsrichtern, die damals auf den Sportplätzen zuGange waren und Woche für Woche im Fokus der Printmedien standen. Neben 12 Hauptkapiteln, welche jeweilseine komplette Statistik der einzelnen Spielebeinhalten, findet sich ein großes Spieler-ABC mit (fast) allen Spielern, die in der badischen Gauliga zum Einsatz gekommen sind - ob Stammspieler oderGastspieler. Für jeden Verein wurde eine Vereinsstatistik erarbeitet, welche die Einsätze und Tore der Spieler aufzeigt. Abgerundet wird das Ganze mit einemKapitel über die Gausportführung, deren handelnde Personen sich nach dem Krieg in einem Entnazifizierungsverfahren verantworten mussten.

Anbieter: buecher
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Der Totale Krieg und die Zerstörung von Pforzheim
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Totale Krieg und die Zerstörung von Pforzheim ab 19.9 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot